Die besten Gründe für einen höhenverstellbaren Schreibtisch - experto.de
Arbeit & Beruf Businesstipps

Die besten Gründe für einen höhenverstellbaren Schreibtisch

Lesezeit: 4 Minuten Ergonomisch, intelligent, präventiv - höhenverstellbare Schreibtische fördern die Rückengesundheit, aber was können sie noch alles? Alle Infos zu höhenverstellbaren Schreibtischen, erfahren Sie hier.

4 min Lesezeit

Die besten Gründe für einen höhenverstellbaren Schreibtisch

Lesezeit: 4 Minuten

Höhenverstellbare Schreibtische – ergonomisch und intelligent

Mit dem Zeitalter der Computer werden nicht nur unsere Arbeitswege immer digitaler, sondern auch die Rückengesundheit immer wichtiger. Rückenschmerzen sind geradezu zur Volkskrankheit geworden – immerhin hat über die Hälfte der Deutschen hin und wieder Schmerzen in Rücken, Nacken oder Schultern. Und das liegt unter anderem daran, dass wir am Arbeitsplatz lange und gekrümmt sitzen, wodurch die Rumpfmuskulatur abbaut und die Wirbelsäule belastet wird. Immer stärker sind deswegen höhenverstellbare Schreibtische im Kommen. Wir haben zusammengetragen, was höhenverstellbare Schreibtische alles können. Los geht’s!

Rückenschonend arbeiten mit höhenverstellbarem Schreibtisch

Der menschliche Körper ist nicht auf monotone Positionen ausgelegt. Schon Blaise Pascal sagte: „Zu unserer Natur gehört die Bewegung, die vollkommene Ruhe ist der Tod.” Nachdem Rückenschmerzen früher mit Bettruhe behandelt wurden, ist mittlerweile klar, dass Bewegung viel hilfreicher ist, wenn es mal wieder zieht, die Muskeln verspannen oder ein dumpfer Schmerz sich in der Nackenpartie breit macht. 2012 wurde eine Studie an 222497 Australiern durchgeführt. Das Ergebnis: lange Sitzphasen erhöhen die Sterblichkeit. Gerade deswegen sollten sich Sitz- und Stehphasen abwechseln – und das bieten höhenverstellbare Schreibtische, die sich entweder manuell oder per Knopfdruck auf die gewünschte Höhe bringen lassen, so dass die Wirbelsäule sich über etwas Abwechslung freuen kann. Die Entlastung sollte spürbar sein, und auch die Bandscheiben und Ihre Muskulatur werden es Ihnen danken. Zusätzlich sollten Sie allerdings auch ein paar kräftigende Übungen für Rumpf und Schultern in Ihre Fitnessroutine integrieren, weil wir schließlich nicht nur am Arbeitsplatz viel sitzen, sondern auch beim Fernsehen oder Zocken, beim Essen, abends auf der Couch, im Auto und in der S-Bahn.

Was bringen höhenverstellbare Schreibtische außerdem?

Der Rücken wird geschont – wunderbar. Aber welche Vorteile hat es noch, einen höhenverstellbaren Schreibtisch zum Arbeitsplatz zu küren? Hier kommen die Antworten.

  1. Mehr Konzentration

Das Gehirn schläft bei Monotonie gern mal ein – und stundenlanges Sitzen ist nun einmal eintönig. Das hat auch die deutsche Firma Hammerbacher festgestellt, die in zusammenarbeit mit der Interessengesellschaft der Rückenschullehrer/innen – kurz IGR – eine Ergonomie-Fibel herausgegeben hat. In der finden sich Tipps und Übungen für ein gesünderes Arbeitsleben. Außerdem empfehlen die Herausgeber Stehphasen von circa 20 Minuten, wodurch die Konzentration verbessert und eine höhere Gehirnleistung abgerufen werden soll. Die Faustformel für Abwechslung im Büro lautet hier: 10% Bewegung, 30% Stehen, 60% Sitzen. Das lässt sich mit verschiedenen Aufgaben verbinden. Wenn Sie stehend telefonieren, klingen Sie für Ihren Gesprächspartner wacher und motivierter. Kurze Gänge zum Drucker, in den Meetingraum oder ins Lager für Bürobedarf helfen ebenfalls, damit die grauen Zellen in Schwung bleiben. Bis zu 20% mehr Leistung sollen durch einen variablen Arbeitsplatz möglich sein – gar nicht so schlecht, oder?

  1. Beinmuskulatur und Körperhaltung fördern

Beim Sitzen ist der Einsatz der Beinmuskeln gleich null. Wichtig ist aber, dass ohne Beinmuskeln auch keine gute Körperhaltung möglich ist, denn die Beinmuskeln beginnen im Fuß und ziehen sich bis zur Hüfte. Der Körper ist schließlich ein System, in dem ein Rädchen vom anderen abhängt – so eben auch in Fragen der Körperhaltung. Und eine gerade Haltung ist wiederum gut für den Rücken, die Wirbelsäule, die Bandscheiben, die Rumpfmuskulatur. Das schadet auch dem Stütz- und Bewegungsapparat – und im schlimmsten Fall kommt es zu Knochenschwund, der irreparabel ist, weshalb es am Besten gar nicht erst so weit kommt.

  1. Herzinfarktrisiko senken

Wer lange sitzt, baut nicht nur Muskeln ab, es wächst auch das Risiko für einen Herzinfarkt, da die langen Sitzphasen das High Density Lipoproteine Level (HDL) sinken lässt. Das sogenannte HDL ist im Körper für den Transport von überschüssigem Cholesterin zuständig. Dieses wird Richtung Leber verfrachtet und dort abgebaut. HDL reinigt also indirekt die Blutgefäße. Wenn das HDL-Level sinkt, ist also die Putzpower im Körper geschwächt und auf Dauer verkalken die Arterien. Und dass das gefährlich ist, wussten Sie bestimmt schon. Ein verstellbarer Schreibtisch ist also nicht nur eine Investition in Ihre Rückengesundheit und Leistungsfähigkeit, sondern verbessert auch Ihre Lebenserwartung und verringert das Risiko einen unter Umständen tödlichen Herzinfarkt zu erleiden. Langfristig können auch chronische Krankheiten wie Diabetes Typ 2 durch Sitz- und Stehphasen im Büro umgangen werden.

  1. Übergewicht entgegenwirken

„Nach dem Essen sollst du ruh’n oder 1000 Schritte tun.” Aber warum sollte man das immer nur nach dem Essen machen? Schließlich gibt es ja auch im Büro Möglichkeiten, sich zumindest kurz zu bewegen. Und Stehen verbraucht immerhin schon ein paar Kalorien mehr als das ewige Sitzen. Allein durch die Stehphasen tun Sie also nicht nur etwas für Ihre Gesundheit, sondern auch für Ihre Figur – wobei natürlich auf der Stelle zu stehen keinesweges den gleichen Effekt hat wie eine ausgiebige Joggingrunde oder ein High Intensity Workout. Aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.

  1. Langfristig Geld sparen – privat und im Unternehmen

Ihr Kind kommt in die Schule und braucht einen Schreibtisch für die bald anstehenden Hausaufgaben? Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist eben nicht nur für Erwachsene eine gute Idee, sondern auch für ABC-Schützen und Teenager, die Gaming lieben. Der Schreibtisch wächst nämlich mit und lässt sich stets auf die richtige Steh- oder Sitzhöhe einstellen. Dadurch bleibt der höhenverstellbare Schreibtisch auf unabsehbare Zeit erhalten und gewöhnt Ihr Kind außerdem von Anfang an daran, im Sitzen und im Stehen zu lernen und zu arbeiten. Dadurch ermöglichen Sie Ihrem Nachwuchs die beste Prävention gegen Rückenschmerzen und Co.

Auch Unternehmen profitieren davon, ihren Mitarbeitern höhenverstellbare Schreibtische zur Verfügung zu stellen. Denn dadurch ist nicht nur die Konzentration und Leistungsfähigkeit der Angestellten höher, es sinken auch die Fehlzeiten wegen Arztbesuchen und Krankheit. Der Erwerb von Sitz-Steh-Schreibtischen rentiert  sich also langfristig.

Warum Sie sich einen höhenverstellbaren Schreibtisch zulegen sollten

Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, sollte nicht lange zögern und sich über höhenverstellbare Schreibtische informieren. Die gibt es mittlerweile in verschiedenen Designs und Farben, teilweise vormontiert oder mit einfacher KlickFlip-Technik, so dass selbst Personen mit zwei linken Händen damit einfach zurecht kommen. Manche Modelle können sogar mehrere Höhen einspeichern, so dass ein einziger Knopfdruck reicht, um die perfekte Arbeitshöhe zu erreichen. Alternativ gibt es auch Ausführungen mit Kurbel, so dass beim Umstellen gleich noch ein paar Kalorien verbrannt werden. Schauen Sie sich einfach um, was es so alles gibt und suchen Sie sich einen passenden höhenverstellbaren Schreibtisch für Ihren Arbeitsplatz aus.

Bildnachweis: djile / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: